Deutsches Tanzsport-Abzeichen

Das Deutsche Tanzsport-Abzeichen (DTSA) wird durch den Deutschen Tanzsportverband (DTV) für tanzsportliche Leistungen in unterschiedlichen Tanzformen verliehen und kann in fünf verschiedenen Stufen abgelegt werden.

  • Bronze
  • Silber
  • Gold
  • Gold mit Kranz
  • Gold mit Kranz und Zahl

Je nach Stufe müssen drei (Bronze), vier (Silber), fünf (Gold bzw. Gold mit Kranz) Tänze getanzt werden. Neben Abnahmen in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen, können die Abzeichen auch im Bereich en vogue, Linedance und Folklore abgelegt werden. Die Abnahme erfolgt durch vom DTV benannte Abnehmer in den Vereinen.

Tanzsternchen

Speziell für Kinder bis zur Vollendung des 8. Lebensjahres wurde das "Tanzsternchen" entwickelt. Die Kinder können zunächst das "kleine Tanzsternchen" ablegen. Hierfür sind zwei unterschiedliche Tänze zu zeigen. Das "große Tanzsternchen" können alle Kinder erhalten, die bereits das "kleine Tanzsternchen" abgelegt haben und nun drei Tänze erfolgreich absolviert haben.

Beide Tanzsternchen können bis zum Erreichen der Altersgrenze beliebig oft wiederholt werden. Die Mindestanforderungen an das Ablegen der Abzeichen ist gegeben, wenn sich die Kinder innerhalb der Gruppe bzw. der vorgesehenen Choreographie bewegen.

Deutsches Turniertanz-Abzeichen

Jeder Turniertänzer kann sich das Deutsche Turniertanz-Abzeichen ertanzen. Voraussetzung ist eine bestimmte Anzahl von Platzierungen innerhalb der Turniere. Der Sportwart des Vereins, in dem das Turniertanzpaar Mitglied ist, kann das Abzeichen beim Deutschen Tanzsportverband unter Vorlage der Kopien der Startbucheinträge beantragen.

Das Deutsche Turniertanz-Abzeichen (DTA) gibt es in drei Stufen:

  • Bronze: 10 Mal Platz 1 bis 3
  • Silber: 25 Mal Platz 1 bis 3
  • Gold: 50 Mal Platz 1 in der S-Klasse