Neues aus dem Präsidium

Das Präsidium hatte zu einem Gespräch die Vertreter des AFVD Berlin-Brandenburg eingeladen. Der Einladung zum gegenseitigen Kennenlernen folgten die Vorsitzende Martina Elbell und Christina Pagel (Vize).

Für die vakante Stelle des Beauftragten für internationale Folklore hat sich Fabian Moritz beworben, der seit vielen Jahren aktiv tanzt. Er wurde einstimmig durch das Präsidium ernannt.

Auf der Tagesordnung stand auch die Vorbereitung des in wenigen Wochen stattfindenden Freitako. Anmeldungen sind nach wie vor über die Geschäftsstelle des LTV Berlin möglich.

Auch die Vergabe der Nutzungszeiten des LLZ stand an. Die Vereine hatten bis zum 30.09. die Möglichkeit ihren Bedarf anzumelden. Die Aufteilung der Raumnutzungszeiten wird den Vereinen mitgeteilt.

Die Spesenregelung für Wertungsrichter in Berlin ab dem 1.1.2018 wurde entsprechend der bisher bereits kommunizierten Fassung durch das Präsidium beschlossen. Danach erhalten Wertungsrichter für einen Einsatz von bis zu vier Stunden 20 € als Sockelbetrag. Jede weitere angefangene Stunde wird bis zu einem Gesamtbetrag von 40 € mit 5 € pro Stunde vergütet. Großveranstaltungen sind von dieser Regelung befreit und werden separat geregelt.

von Sibylle Hänchen

Zurück