Archiv

Bitte wählen Sie den anzuzeigenden Zeitraum aus.

Erik Heer/Juliane Engelke. Archivbild von: AR Fotografie

Ergebnisse: Ranglistenturniere in Aachen

Im Rahmen der Turnierreihe "Tanzen im Dreiländereck" fanden am 16.06.2018 in Aachen Ranglistenturniere der Hauptgruppe S Latein und Senioren II Standard statt. Im Turnier der Hauptgruppe gingen 19 Paare an den Start, im Finale standen auch Erik Heer/Juliane Engelke, die mit einem Vierten Platz in der Samba und dem Dritten Platz im Paso Doble zeigten, dass sie - nach dem Sieg des WDSF Jugend Latein Turniers beim SuDaFe - auch in der Hauptgruppe vorne mit dabei sind.

Weiterlesen …

von Nils Benger

Doppelter Berliner Aufstieg beim Deutschland Cup. Foto: privat

Doppelter Aufstieg beim Deutschland Cup Hauptgruppe A Latein

Mit dem Doppelsieg beim Deutschland Cup der Hauptgruppe A Latein verabschiedeten sich zwei Berliner Paare in die Sonderklasse Latein. Christian Hassenstein/Nicola Grote und Alexander Chaustov/Maike Finke belegten Platz Eins und Zwei und unterstrichen mit ihrer tollen Leistung, dass sie nun zur höchsten Leistungsklasse in Deutschland gehören. Sie setzten sich mit klaren Wertungen gegen 67 Paare durch.

1. Christian Hassenstein/Nicola Grote, Blau-Silber Berlin Tanzsportclub (5,0)
2. Alexander Chaustov/Maike Finke, OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS Berlin (10,0)
3. Carlos Ortiz García/Christina Mertin, TTC Rot-Gold Köln (16,0)
4. Alexander Kopka/Michelle Casjens, 1. TSZ im Turn-Klubb zu Hannover (19,5)
5. Nicolas Brauner/Anna Grünwald, Gelb-Schwarz-Casino München (27,0)
6. Leon Müller/Adelina Hellmann, Tanzclub Freiburg (27,5)

von Nils Benger

Ergebnisse: WDSF Open Senior III Standard

Beim WDSF Open Turnier in Szombathely belegten Gerhard Baier/Ingrid Cloos-Baier den fünften Platz. Im Zwölfpaarigen Startfeld wurden sie das beste Deutsche Tanzpaar. Der oberste Treppchenplatz ging an Jaroslav Zeman/Petra Zemanova.

1. Jaroslav Zeman/Petra Zemanova (Tschechische Republik)

2. Kranicz Jozsef/Dobo Erika (Ungarn)

3. Ladislav Peresty/Sarka Peresta (Tschechische Republik)

4. Peter Gleiszner/Sabine Zwick (Österreich)

5. Gerard Baier/Ingrid Cloos-Baier (TC Brillant Berlin)

6. Ernst Schlossnickel/Regina Schlossnickel (Österreich)

von Nils Benger

Deutsche Meisterschaft Senioren II Standard. Foto: Privat

Gert Faustmann und Alexandra Kley sind Deutsche Vizemeister der Senioren II Standard

Während in Berlin beim 20. Summer Dance Festival der Nachwuchs großartige Ergebnisse lieferte, fand in Darmstadt die Deutsche Meisterschaft Senioren II Standard statt. Alle sieben angetretenen Berliner Paare durften mindestens zwei Mal tanzen, da keines bereits nach der Vorrunde ausschied. Bis ins Semifinale tanzten drei Paare, Fabian Lohauß/Simone Braunschweig (Askania - TSC Berlin) erreichten hier den elften Platz.
Im Finale standen Horst Droste/Claudia Kahl-Kaminsky und die Sieger des letzten Jahres, Gert Faustmann/Alexandra Kley. Während Platz Drei und Vier nicht eindeutig war, wurden die Plätze Eins und Zwei sowie Fünf und Sechs klar vergeben. Horst Droste/Claudia Kahl-Kaminsky belegten Platz Sechs, hinter René und Heike Seyboth. Gert Faustmann/Alexandra Kley belegten einen guten Zweiten Platz, hinter den Neu-Senioren-II-Tänzern Thorsten Zirm/Sonja Schwarz.
Gert und Alexandra erklärten: "Es ist uns ein Bedürfnis [...], Danke zu sagen. Euer Zuspruch und Eure Unterstützung haben uns wirklich sehr berührt und deswegen sind wir auch sehr stolz über unseren Titel des Deutschen Vizemeisters."

1. Thorsten Zirm/Sonja Schwarz, TSZ Blau-Gold Casino, Darmstadt (5,0)
2. Gert Faustmann/Alexandra Kley, Blau-Silber Berlin Tanzsportclub (10,0)
3. Bernhard Fuss/Sonja Fuss, TTC Rot-Weiß Freiburg (16,0)
4. Dr. Konstantin Maletz/Corina Maletz, Tanzsport-Club Alemana Puchheim (19,0)
5. René Seyboth/Heike Seyboth, TC Rot-Weiß Leipzig (25,0)
6. Horst Droste/Claudia Kahl-Kaminsky, btc Grün-Gold der Turngemeinde in Berlin 1848 (30,0)

von Nils Benger

Sieger und deutsche WM-Teilnehmer: Erik Heer/Juliane Engelke. Foto: René Bolcz

SuDaFe 2018: Doppelsieg bei der WDSF Open Youth Latein qualifiziert Deutsche WM-Teilnehmer

Mit der Platzierung der deutschen Paare auf dem Gold- und Silberrang im WDSF Open Jugend Latein konnte DTV-Jugendwartin Sandra Bähr bekannt geben, dass sich beide Paare für die Teilnahme an der kommenden Weltmeisterschaft qualifiziert haben. Erik Heer/Juliane Engelke entschieden das Turnier mit vier gewonnenen Tänzen und dem geteilten Ersten Platz in der Rumba klar für sich. Alin-Andrei Beca/Michelle Nazarenus setzten sich vom verbliebenen Feld ab und tanzten souverän auf Platz Zwei. Der Bronzeplatz geht nach England, an die WDSF Jugend Standard Gewinner Glenn-Richard Boyce/Caroly Janes.

 

1. Erik Heer/Juliane Engelke, OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS Berlin (5,5)

2. Alin-Andrei Beca/Michelle Nazarenus, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (9,5)

3. Glenn-Richard Boyce/Caroly Janes, England (16,0)

4. Augustinas Trinkus/Neda Elena Salugaite, Lithuania (19,0)

5. Vladislav Zhigarev/Diana Epeykina, Russian Federation (27,0)

6. Dawid Kurzawa/Kamilla Anuszkiewicz, Poland (28,0)

7. Mads Friis Lassen/Alva Gerre, Denmark (35,0)

von Nils Benger

Bestes Berliner Paar: Christian Schmal/Alessandra Brennicke. Foto: René Bolcz

SuDaFe 2018: WDSF Juniors II Latein: Treppchen bleibt in deutscher Hand

Wie schon beim Summer Dance Festival 2017 geht der Sieg des WDSF Junioren II Latein Turniers 2018 nach Deutschland, genauso wie der Silber- und Bronzeplatz. Platz Eins belegten die amtierenden Deutschen Meister David Jenner/Elisabeth Tuigunov, nachdem die Vorjahressieger bereits in im Semifinale ausgeschieden waren. Ebenso rückten auch die drittplatzierten des Vorjahres, Maik Zimmer/Adeline Kastalion, einen Rang auf. Die Tänze waren klar verteilt, so ging Platz Drei und Vier nach Bremen, Platz Fünf und Sechs nach Litauen und Israel. Das beste Berliner Paar verpasste nur knapp das Finale: Christian Schmal/Alessandra Brennicke (OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS Berlin) wurden mit Platz Sieben das Anschlusspaar zur Endrunde. 

 

1. David Jenner/Elisabeth Tuigunov, Die Residenz Münster (6,0)

2. Maik Zimmer/Adeline Kastalion, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (9,0)

3. Daniel Andras Hegyi/ Giuliana Domingues da Silva, Grün-Gold-Club Bremen (16,0)

4. Fabian Glatz/Delia Breitmaier, Grün-Gold-Club Bremen (20,0)

5. Kirils Bogacovs-Kudrevatihs/ Milana Knirko, Latvia (24,0)

6. Roy Gurevich/Noa Izhaki, Israel (30,0)

von Nils Benger

Bestes Deutsches Paar: Albert Kostarev/Penelope Zschäbitz. Foto: René Bolcz

SuDaFe 2018: Fünf Nationen im WDSF Youth Standard Finale

Aus ganz Europa kamen die Finalisten des WDSF Jugend Standard Turniers. In der hochklassigen Endrunde setzten sich Glenn-Richard Boyce/Caroly Janes aus England durch. Bestes Deutsches Paar wurden vor lautstarkem heimischem Publikum Albert Kostarev/Penelope Zschäbitz, die mit großer Freude die Bronzemedaillen entgegennahmen. Die Polen Kacper Greczynski/Natalia  Dabrowska belegten Platz Zwei, ihre Landsleute Jan Ciesielski/Luiza Rosinska rahmten das Finale auf Platz Sechs ein.

  1. Glenn-Richard Boyce/Caroly Janes, England (6,0)
  2. Kacper Greczynski/Natalia Dabrowska, Poland (10,0)
  3. Albert Kostarev/Penelope Zschäbitz, btc Grün-Gold der Turngemeinde in Berlin 1848 (19,0) 
  4. Anton Peredery/Olesja Bobrova, Latvia (19,0)
  5. Vladislav Zhigarev/Diana Epeykina, Russian Federation (22,0)
  6. Jan Ciesielski/Luiza Rosinska, Poland (29,0)

 

von Nils Benger

Berliner Sieger bei der Rangliste Sen I Standard: Fabian Wendt/Anne Steinmann. Foto: Privat

Mit allen Bestnoten zum Ranglistensieg

Das Ranglistenturnier der Senioren I Standard in Göttingen gewannen Fabian Wendt/Anne Steinmann (TC Spree Athen) souverän. Mit allen Bestnoten konnten sie sich am 26.05.2018 klar gegen die 30 weiteren Paare durchsetzen, die bei sommerlichen Temperaturen in die Göttinger Sparkassenarena gekommen waren.

von Nils Benger

Erik und Juliane: Sieger der Paris Open der WDSF Open Latein. Foto: Privat

Erik Heer/Juliane Engelke gewinnen Paris Open

Bei den Paris Open erreichten Erik Heer/Juliane Engelke (OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS) am 27.05.2018 beim WDSF Open der Jugend Latein den obersten Treppchenplatz. Sie setzten sich gegen 26 Paare durch gewannen das Turnier souverän.
Zwei Tage zuvor konnten sie bereits im Risings Stars Turnier das Parkett testen, wo sie knapp das Treppchen verpassten und einen vierten Platz belegten.

von Nils Benger

Startzeiten/Ergebnisse Offenes Turnier im Askania TSC am 26.05.2018

Nachtrag (27.05.2018):

Die Ergebnisse sind unter http://askania-tsc.de/wp-content/uploads/turnier/20180526/index.htm einsehbar.

---

Für das offene Turnier am 26.05.2018 im Askania TSC ergeben sich nach Abschluss der Startmeldungen folgende Startzeiten (Bindend sind aber immer die Startzeiten im Tanzspiegel!):

09:00 Uhr - Hgr D Standard
10:00 Uhr - Hgr C Standard
10:45 Uhr - Hgr B Standard
11:15 Uhr - Hgr A Standard
12:00 Uhr - Hgr D Latein
12:30 Uhr - Hgr C Latein
13:30 Uhr - Hgr B Latein
14:00 Uhr - Hgr A Latein

Das Turnier findet im Askania TSC c/o ADTV Tanzschule Broadway,
Askanierring 155,
13585 Berlin-Spandau statt.

 

von Nils Benger