News

Foto: Süfke

Open Air Tango auf der IGA

Jeden 1. Mittwoch im Monat wird Tango mit Nicole und Lars auf der Internationalen Garten-Ausstellung (IGA) getanzt. Endlich schien auch mal die Sonne… beim dritten Termin Anfang Juli im Blumentheater. An den ersten zwei Veranstaltungstagen, im Mai und Juni, wurde noch mit Regenschirm getanzt. Aber trotz des manchmal nassen Wetters waren alle drei bisherigen Termine gut besucht. Das Blumentheater der IGA bildet einen wunderschönen Rahmen für Tango im Freien und neben vielen Zuschauern gibt es auch einige Mutige, die hier ihre ersten Tangotanzschritte wagen. Der Abend startet immer um 18.00 Uhr mit einer 30 minütigen Einführung in den Tango und anschließend kann jeder der Lust hat dort noch bis 20.00 Uhr tanzen. Die Veranstaltungsreihe geht noch bis Oktober.

von Sibylle Hänchen

Foto: Franke

Ranglistensieg für Martin Schmiel/Carolin Queck

15 Paare starteten am 2. Juli 2017 im Club Céronne in Hamburg zum Ranglistenturnier der Hauptgruppe S Standard. Nach Vor- und Zwischenrunde standen zwei Berliner Paare im Finale. Martin Schmiel/Carolin Queck setzten sich gegen ihre Konkurrenz durch und sicherten sich den Sieg in Hamburg. Das zweite Berliner Paar Fabian Wendt/Anne Steinmann verpassten als Vierte knapp das Treppchen.

1. Martin Schmiel /Carolin Queck (Askania TSC)
2. Nikita Goncharov/Alina Siranya Muschalik (TSA im VfL Pinneberg)
3. Dominik Kirchniawy/Maria Novikova (1. TC Ludwigsburg)
4. Fabian Wendt/Anne Steinmann (TC Spree Athen)
5. Joshua und Jadzia Khadjeh-Nouri (Tanzsportclub Astoria Norderstedt)
6. Christoph Konetschny/Jennifer Busta

8. Calvin Strauß/Darleen Pints (TSZ Blau Gold)
9./10. Niels Hoppe/Annalena Franke (Rot-Gold)
9./10. Friedrich Ueberreiter /Nicola Tomkov (TSZ Blau Gold)

von Sibylle Hänchen

Im Finale: Niels Hoppe & Annalena Franke (Foto: privat)

Platz vier im Rising Star Standard

Einen Tag vor dem Ranglistenturnier der Hauptgruppe S Standard hatten die Paare einschließlich der A-Paare, die Möglichkeit ein Rising Star Turnier im Club Céronne Hamburg zu tanzen. Als einziges Berliner Paar am Start: Niels Hoppe/Annalena Franke (Rot-Gold). Im Feld der zehn Paare ging es für die beiden ins Finale. Am Ende verpasste sie als vierte knapp das Treppchen.

von Sibylle Hänchen

Trauer um Stefanie Werner

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist am vergangenen Sonntag (25. Juni) Stefanie Werner im Alter von 34 Jahren verstorben.

Sie hinterlässt ihren Mann Matthias und die gemeinsame, nur wenige Monate alte Tochter Antonia. Ihnen gilt unser besonderes und tiefes Mitgefühl. 

Stefanie Werner war über viele Jahre eine sehr engagierte Person im Berliner Tanzsport. Sie besaß seit 2007 die Trainer C-Lizenz, engagierte sich einige Jahre als Sportwartin für den Ahorn-Club und war darüber hinaus sportlich sehr erfolgreich.
Gemeinsam mit Gergely Darabos gewann Stefanie die Deutsche Meisterschaft der Senioren I über 10 Tänze 2014. Weitere Titel und Erfolge folgten.

Der Berliner Tanzsport verliert mit ihr eine engagierte Mitstreiterin und erfolgreiche Sportlerin.
In stiller Trauer sind wir bei ihrer Familie und wünschen dieser viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

Präsidium Landestanzsportverband Berlin

Die Beerdigung findet am 7. Juli um 13 Uhr auf dem Städtischen Friedhof Wilmersdorf (Kalischer Straße 17, 10713 Berlin / Eingang Berliner Straße 81-103) statt.

von Tatjana Hagel

Neues aus dem Präsidium

Turnusgemäß tagte am 22. Juni 2017 das LTV-Präsidium.

Auf der Tagesordnung ganz oben stand die Sichtung der eingegangen Bewerbungen für die Berlin-Brandenburger Landesmeisterschaften 2018. Nachdem in diesem Jahr mangels brandenburgischer Bewerbungen, alle Meisterschaften in Berlin stattfinden, wurden für 2018 einzelne Meisterschaftstermine auch nach Brandenburg vergeben. Die entsprechenden Vereine werden informiert und im Zuge dessen werden die Termine und Orte bekanntgegeben. Keine Bewerbung gab es für die Landesmeisterschaft am 9.9.2018. Diese wird neu ausgeschrieben.

Auch in diesem Jahr wird im Rahmen des LTV-Sommercamps, und zwar am 15. Juli von 18 bis 21 Uhr, eine offene Practice mit unseren Landestrainern stattfinden. Anmeldungen bitte über unsere Geschäftsstelle.

von Sibylle Hänchen

Summer Dance Festival - Tag 2

So wie der 1. Tag geendet hat, nämlich mit Lateinrhythmen, so beginnt der zweite Tag. Die größte Starterzahl tanzte das WDSF Youth Open Latein. 78 Paare gingen hier an den Start. Anders als am Tag zuvor, schaffte diesmal ein Berliner Paar in einem WDSF-Turnier den Sprung ins Semifinale. Erik Heer/Alina Erdmann wurden elfte.

In den offenen Turnieren ertanzten sich die Berliner Paare am heutigen Sonntag acht Mal den ersten Platz.

Leon Alexander Rausch/Alina Duka, Vincent Ludley/Carmen Schirmer sowie Nicolas Aaron Eichhorn/Katharina Jewdokimenko freuten sich an diesem Wochenende gleich zweimal über den Summer-Dance-Festival-Sieg. Gleich dreimal auf das oberste Treppchen kletterten Dominik Kroll/Julie Pribylova.

Weiterlesen …

von Sibylle Hänchen

peanuts (Foto: privat)

"Peanuts" bei der Jugend-DM

Die JMD Formation des TSV Rudow war an diesem Wochenende bei der Jugend DM der 14 besten Nachwuchsmannschaften in Ludwigsburg unterwegs. Bei einem sehr starken Starterfeld konnten sie sich einen 11./12. Platz ertanzen. Sie zeigten sich von ihrer besten Seite und können auf eine sehr gute Saisonabschlussleistung zurückschauen.

von Laura Kilian

5. Platz für Patrick Lewke & Angelina Ginsheimer (Foto: privat)

Rangliste Hauptgruppe S Latein

Im Wechsel mit dem Ranglistenturnier der Senioren II Standard fand die Rangliste der Hauptgruppe S Latein, ebenfalls in Aachen statt. 19 Paare starteten hier, darunter zwei aus Berlin. Mit zwei geteilten vierten Plätzen in Cha Cha und Rumba tanzten sich Patrick Lewke/Angelina Ginsheimer (OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS) auf den fünften Platz. 

1. Artur Balandin Anna Salita, T.T.C. Rot-Weiß-Silber Bochum (5,0)
2. Zsolt Sándor Czeke/Malika Dzumaev, Grün-Gold-Club Bremen (10,0)
3. Mikael Tatarkin/Anja Pritekelj, TSZ Heusenstamm (15,0)
4. Nikita Kuzmin/Nicole Wirt,TSZ Heusenstamm (21,0)
5. Patrick Lewke/Angelina Ginsheimer, OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS Berlin (24,5)
6. Darlo Leanza/Daniela Paul, TSC Landau i.d. Pfalz (29,5)

von Sibylle Hänchen

Rangliste Senioren II S Standard

Nur eine Woche nach der Deutschen Meisterschaft ging es für die Senioren II S Standardpaare zur Rangliste nach Aachen. Für die beiden Berliner Paare im Feld der 72 Paare verlief die Reise erfolgreich. Horst Droste/Claudia Kahl-Kaminsky (btc Grün-Gold der TiB 1848) tanzten sich auf den dritten Platz. Für Norbert Jäger/Christine Jäger-Eberhardt (Tanzsportzentrum Blau Gold) ging es im Semifinale auf den neunten Platz.

1. Bernhard und Sonja Fuss, TTC Rot-Weiß Freiburg (5,0)
2. Dr. Konstantin und Corina Maletz, Tanzsport-Club Alemana Puchheim (10,0)
3. Horst Droste/Claudia Kahl-Kaminsky, btc Grün-Gold der TiB 1848 (16,0)
4. Knut und Antje Wichmann, Braunschweig Dance Company (21,0)
5. Christian Holderried/Daniela Säurle-Holderried, Tanzsport-Club Alemana Puchheim (25,0)
6. Marc Bieler/Sandra Mösch, Step by Step Oberhausen (28,0)

von Sibylle Hänchen

Summer Dance Festival - Toller erster Tag für Berlin

Der erste Tag des 19. Summer Dance Festivals startete mit dem Standardblock. So groß wie noch nie war das Starterfeld beim Weltranglistenturnier der Jugend A Standard. 67 Paare aus 14 Nationen tanzten um den Sieg, der letztlich an Italien ging.

Parallel zum WDSF-Turnier tanzten die Paare in zwölf offenen Turnieren, von denen die Berliner Paare fünfmal auf das oberste Treppchen klettern durften. Daneben gab es noch viele tolle Platzierungen.

Am späten Nachmittag begann dann die Lateinsektion. Im WDSF Junior II Latein-Turnier tanzten 61 Paare. Auch hier schaffte kein Berliner Paar das Semifinale. Dafür gab es aber wieder Siege in den offenen Turnieren zu vermelden.

Alle Ergebnisse hier, die Berliner Treppchenplätze nachfolgend:

Weiterlesen …

von Sibylle Hänchen

Weitere Nachrichten finden Sie im Archiv.